Liebes Publikum,
 
wir sind bis voraussichtlich 11. Januar 2021  im staatlich verordneten Theater-Lockdown.
Sie erreichen uns jederzeit im Theaterbüro unter 0211 - 16 347 111.
Sobald es uns gestattet ist, wieder zu öffnen - werden wir den Spielbetrieb sofort wieder aufnehmen.
Bleiben Sie gesund und vergessen Sie uns nicht!
 
Christiane Reichert / Theater an der Luegallee
 

Veranstaltungsdetails

Harmonium trifft ... Literatur

Hommage an ein fast vergessenes Instrument

/upload/images/Veranstaltungen/harmonium-trifft-literatur/klaus-langer-photo-©-klaus-stevens-kaarst8613.jpg

mit Klaus Langer

Ein Harmonium? War das nicht dieses merkwürdige Tasteninstrument, dem man mit Fußtritten Töne entlocken muß? Klaus Langer nimmt sich schon eine ganze Weile dieses vergessenen Instruments an: Als Restaurator,…

Beschreibung

Ein Harmonium? War das nicht dieses merkwürdige Tasteninstrument, dem man mit Fußtritten Töne entlocken muß?

Klaus Langer nimmt sich schon eine ganze Weile dieses vergessenen Instruments an: Als Restaurator, Musiker, Komponist, Geschichtenerzähler. Denn das Harmonium ist keinesweg nur ein Gegenstand musikwissenschaftlicher Veröffentlichungen, sondern entpuppt sich in den drei musikalisch verbundenen Erzählungen seines Programms als Mittelpunkt des dramatischen Geschehens.
 

So läßt Maarten ‘t Hart in “Der Handel” die Figur eines geschäftstüchtigen, ja geradezu schlitzohrigen Harmoniumhändlers lebendig werden. Dagegen ist für den Dorfschullehrer Armin Schildknecht, der uns in Hermann Burgers Roman “Schilten” aus einem kleinen, gottverlassenen schweizer Bergdorf seinen “Schulbericht zuhanden der Inspektorenkonferenz” übermittelt, das Harmonium ein Leidensgenosse: Die groteske Nutzung der Turnhalle als Veranstaltungsort für Trauerfeiern, von denen wir einer beiwohnen dürfen, und der morbide Charme des Schulgebäudes treiben ihn für seine Unterrichtsvorbereitungen in die Abstellkammer, in der das Harmonium steht – und zugleich in den Wahnsinn. Und Tanja Dückers konfrontiert durch einen Anruf seiner Mutter am Vorabend einer Japantournee einen gefeierten Konzertpianisten unerwartet mit seinen musikalischen Wurzeln.

Fotogalerie

Spielplan & Karten